Ein schöner warmer Spätsommer- oder Herbstsonntag begleitete acht Naturfreunde auf der Wanderung über das Rothenthurmer Moor das mit seinen goldenen Herbstfarben wunderschön aussah. Zuerst aber nahmen wir den Startkaffee im Restaurant Ochsen ein. Auf angenehmen Wegen wanderten wir durch das Ried und kamen dann zum kleinen Bahnhof Altmatt, wo wir die Hauptstrasse überquerten. Von hier weg stieg unser Weg in die Höhe bis wir auf 1053 m.ü. M. auf dem Chatzenstrick, dem Übergang nach Einsiedeln, ankamen. Der Blick in die Berge, hinab zum Sihlsee und zum Klosterdorf liess uns staunen. Hier mussten wir einen Halt einlegen um das Bild in uns aufzunehmen. Einfach schön war es hier. M21.jpgNun ging es bergab zu einer Kapelle. Hier zündete Andreas eine Kerze an zum Gedenken an Hugo, der heute seine Wanderung auf dem Naturfreundeprogram gehabt hätte. Wir dachten auch an Marlies und erhofften für sie gute Genesung und wünschten, dass sie bald wieder mit uns wandern kann. Über Wiesen ging es steil hinab nach Einsiedeln. Die zwei Sprungschanzen sahen komisch aus und passten nicht in den grünen Hang. Im Dorf angekommen, wollten zwei Personen noch die Klosterkirche besuchen, während die anderen einen kühlen Trunk zu sich nahmen. Mit dem Zug reisten wir wieder hinab an den Zürichsee und zurück in den Aargau.

Andreas und Elisabeth wir bedanken uns bei Euch für die Organisation und Leiten dieser Tour. Schön war es. Danke.

Rosmarie Bo.

Joomla templates by a4joomla