An diesem 11. März sind wir 4 Mitglieder die mit unserem Führer Christian Braun diese Tour ins Appenzellerland starten. Bereits bei der Hinfahrt nach Gossau regnet es. Wir beratschlagen was wir machen sollen wenn es regnen sollte! Als wir aber das Postauto an der Haltestelle Steinfluh verlassen, ist es trocken und wir schnallen unsere Schneeschuhe an. Auf der alten Säntisstrasse steigen wir hoch gegen die Schwägalp. Schnee liegt noich genügend aud dieser Talseite. Gegenüber aber hat die Sonne schon einiges aufgeleckt!

Christian erzählt uns einiges über die Gegend, über die hier üblichen Häuser und das Wildschutzgebiet das hier nicht durchschritten werden sollte. Trotzdem sehen wir immer wieder Spuren von Schneeschuhläufern die dies missachten und somit die Ruhe der Wildtiere stören. Schade.

Die Schwägalp lassen wir links liegen und wir steigen hoch zur SAC Hütte "Chamhalden."

In der gemütlichen Stube nehmen wir eine warme Suppe zu uns um nachher fit zu sein  für den Abstieg nach Weissbad. Inzwischen schneit es auch ein wenig, was uns aber nicht stört. Durch unberührte Wiesen und Weiler steigen wir ab und erfreuen uns an dem frischen Schnee der erst grad gefallen ist. Im Wald kommen wir wieder auf die Langlaufläupe. Dieser folgen wir bis wir nach 1.5 Std. beim Gasthaus Lehmen ankommen. Von hier ist Teerstrasse und wir beschliessen den Rufbus zu orientieren. Wir geniessen den Kaffe in der Wirtsstube bis der Bus uns abholt. Der bringt uns nach Appenzell. Hier steigen wir wieder in den Zug der uns zurück in den Aargau bringt.

Christian -  Du hast uns eine Gegend gezeigt die zum Schneeschuhlaufen wunderschön ist. Wir bedanken uns bei Dir recht herzlich für die Organisation und das Führen dieser Tour. Mit Deinem Ausführungen und Erklärungen haben wir auch etwas gelernt und davon profitiert. DANKE.

 Rosmarie Bollier


Die Naturfeunde Brugg, sind eine Sektion und offizielles Mitglied der Naturfreunde Schweiz