Die Wanderleiter hatten für diesen Tag schönes Wetter bestellt. Und das wurde nach ein paar kalt nassen Tagen auch geliefert! Mit 13 Personen begann die Wanderung in Prêles nach dem obligaten Kaffehalt in der Buvette bei der Bergstation der Standseilbahn, die uns von Ligerz hinauf gebracht hatte. Zuerst wanderten wir über Felder unterhalb des Dorfes und kamen dann im Wald in den offiziellen Wanderweg Richtung Twannbachschlucht. Der Bach führte nicht viel Wasser. Diesem entlang war es aber spannend zu gehen. Felsen und viele moosbewachsene Steine prägten das Bild. Die Schlucht selber überraschte uns mit engen Passagen dem Felsen entlang. Im Wasser beobachteten wir die Bachforellen. Sie nützten die Sonnenstrahlen um zu tanzen. Nach zwei Dritteln der Schlucht verliessen wir diese und traten bei Schernelz aus dem Wald. Welch herrliche Sicht  über die Rebberge hinab zum Bielersee. Die ganze Petersinsel lag vor uns. Die vielen Segelbote nützen ebenfalls den schönen Tag. Nach kurzem Halt wanderten wir hinein ins Dorf wo wir bei einem schönen Platz unser Picknick einnahmen. Die Sonne wärmte uns herrlich.
Fotalbum "Wanderung am Bielersee"Nun führte uns der Wanderweg weiter durch Rebberge wo die Trauben prachtvoll leuchteten. Die Ernte von diesen war im Gang und die vollen Eimer standen zum Abholen bereit. Der Weg ging nun in Wald über und diesem weichen Waldweg folgten wir bis nach La Neuveville. Durch dieses schöne Städtchen pilgerten wir zum See wo wir in der Buvette ein feines Gläschen Bielerseewein oder einen Kaffee probierten. Gegen halb 4 Uhr durften wir mit dem Schiff "Petersinsel" Richtung Biel fahren, nochmals mit Blick zu den Rebhängen des Bielersees. In Biel wanderten wir zum Bahnhof von wo uns die Bahn zurück nach Hause brachte. Hier war es bedeckt und der Schirm kam doch noch zum Einsatz! 

Wir bedanken uns bei Roland Müller ganz herzlich für die Organisation und Leitung dieser schönen Wanderung. 

Rosmarie Bollier

Joomla templates by a4joomla