Ein wunderschöner warmer Frühlingstag vermochte 43 Naturfreunde zu locken am Höck beim Waldhaus Lupfig dabei zu sein. Zu Fuss, mit dem Velo oder Auto pendelten die Menschen gegen Mittag bei der Hütte ein. Ein herrliches Feuer war bereit um die mitgebrachten Fleisch-oder Wurstwaren zu bräteln. An den sonnigen Tischen war bald ein unkompliziertes, fröhliches Plaudern und Geniessen zu entdecken. Margrit und Werner Pauli sowie Anni Chiecci wirkten für uns in der Küche. Sie brauten Kaffee, wuschen Gläser und Teller ab und waren immer zur Stelle wenn etwas gebraucht wurde. Die Infos über vergangene und zukünftige Wanderungen wurden noch an der Sonne vorgetragen. Danach konnte man Kaffee und Kuchen holen und ausgiebig probieren. Danke den Bäckerinnen für die vielen verschiedenen Kuchen.   Einige Fotos vom letzten Jahr aber zeigten Rosmarie und Kurt Weber in der Hütte an der Leinwand. Danke an Kurt für das Bereitstellen der Geräte. Es war einmal mehr so lustig wieder die einzelnen Situationen oder Erlebnisse zu sehen. Es wurde viel gelacht. 

Ein wirklich gelungener Höck, herrliche Temperaturen und ein Vogelkonzert im Lupfiger Wald ging seinem Ende entgegen. Ein ganz grosses Dankeschön an Margrit, Werner und Anni für Eure Vorbereitung und Arbeit in der Hütte.

Rosmarie Bo.


Die Naturfeunde Brugg, sind eine Sektion und offizielles Mitglied der Naturfreunde Schweiz