Ein wunderbarer, sonniger Frühlings-Sonntag stand an. So freuten sich 13 Personen auf die angesagte Wanderung. Wir starteten in Udligenswil und spazierten hinunter in den Wald mit den vielen Feucht- und Moorgebieten. Bei dem stillen Moorseelein «Wagenmoos» machten wir die Znünipause. Hier liessen wir mal die Seele baumeln. Weiter durch Wald mit weiteren Feucht­gebieten er­reich­ten wir ober­halb Adligenswil einen son­nigen Pick­nick­platz, richtig schön für eine ge­müt­liche Mittags­pause. Nun passierten wir das Dorf Adligenswil und kamen hinauf zum Panoramaweg. Die Aus­sicht zu den Innerschweizer Bergen zwischen dem Rigi und dem Pilatus war fantastisch. Hier mussten wir kurz inne halten, um dies zu bewundern. Weiter kamen wir zum über Luzern stehenden Kloster Gerlisberg. Einige besuchten die Kirche und wir hörten kurz die Geschichte des Klosters. Nun ging es hinab gegen den blauen See mit den weissen Segelboten. Wir erreichten die Promenade von Luzern und waren überrascht von den vielen Menschen, die hier das Wetter und den See beim Spazieren genossen. So wanderten wir zum Bahnhof, um dort einen Kaffee zu bekommen. Es wurde Zeit und der Zug brachte uns zurück in den Aargau.

Ich möchte allen, die mit mir diese Wanderung gegangen sind, herzlich danken. Ein wunderbarer Tag bleibt in unserem Gedächtnis

Rosmarie Bo.


Die Naturfeunde Brugg, sind eine Sektion und offizielles Mitglied der Naturfreunde Schweiz