21. April 2022

Blueschtwanderung im Schwarzbubenland vom 21. April 2022

Die Wanderung mit 22 Naturfreunden begann in Büren SO. Zwar zeigte sich die Sonne nicht, aber es war trocken und angenehm in der Temperatur. Als erstes durchwanderten wir die mit vielen Kirschbäumen durchsetzen Hügel und kehrten dann zurück über dem Dorf Büren. Weiter ging die Wanderung zum Waldrand über dem Dorf St. Pantaleon wo wir die Mittagsrast machten. Die Blüten der Kirschbäume waren zum Teil schon vorbei, die Bäume hatten ihr grünes Kleid an! Aber es hatte immer wieder solche die noch schön weiss waren, da sie sicher spätere Früchte tragen würden. Wir konnten uns schon vorstellen wie die weisse Pracht aussehen würde! Wir waren eine Woche zu spät hier!! Nach dem Picknick zogen wir weiter und kamen hinab ins Dorf Nuglar. Durch dieses hübsche Strassendorf wanderten wir nun hinab ins Brunnenbachtäli. Auf der anderen Seite weiter steil hinauf auf die Höhe der Sichteren. Im Restaurant Sichterenhof liessen wir uns mit Kaffee und Dessert bedienen. Der letzte Wegabschnitt führte uns durch den hellgrünen Wald hinab gegen Liestal. Vorbei am hübschen Tierpark erreichten wir den Bahnhof.  Der Zug brachte uns wieder in den Aargau zurück.

Ganz herzlichen Dank an alle, die mich auf dieser Wanderung begleitet haben.

Rosmarie Bollier

Nach oben