18. Februar 2022
Wanderung

Schneeschuhtour am Wiriehorn

Mit der SBB und der BLS reisten vierzehn Schneeschuhläuferinnen und Läufer Richtung Berner Oberland. Speziell begrüssen konnte der Tourenleiter Luzia Suda, Kantonalpräsidentin der Naturfreunde Aargau, auf dieser Tour. In Oey-Diemtigen wurde die Gruppe mit dem Postauto bis Riedli, Talstation der Wiriehornbahn, transportiert. Mit dem 6er Sesselift erreichten man die Bergstation Nüegg. Im Bergrestaurant Wiriehorn, auf 1416 Meter ü. Meer, wurde der Startkaffee mit feinem Nuss- oder Mandelgipfeln genossen. Oberhalb der Sessellift Bergstation wurden die Schneeschuhe angeschnallt. Die Schneeschuhroute führte von dort aus leicht ansteigend an der Alp Schwarzenberg vorbei bis zu einem ersten Aussichtspunkt. Hier konnte tief ins Chireltal hinuntergeschaut werden. Bei mittlerer Steigung folgte die Route einer Geländerippe bis zur Bergstation des Tubelfärrich Skiliftes. Während des gesamten Aufstiegs hatte der Wanderer traumhafte Aussicht ins Niedersimmental sowie auf die Stockhorn- und Niesenkette. Das Ziel für die Mittagsrast war die Alp Tubelfärrich, auf 1726 Meter über Meer, welche dem Hang entlang nach wenigen Minuten erreicht wurde. Nach einer halben Stunde machte sich die Gruppe gestärkt auf den Rückweg. Der Abstieg erfolgte mehr oder weniger steil durch lichten Wald bis Höhe Oberi Heitere und weiter auf dem Geländesattel oberhalb der Bergstation Nüegg. Ein kurzer Abstieg noch und das Bergrestaurant Wiriehorn wurde erreicht. Es blieb genug Zeit für einen Zvieri. Die Aussicht und die Sonne konnten ebenfalls noch reichlich genossen werden. Trotz starken Böen wurde die Talstation per Sesselbahn problemlos erreicht. Ein Burelädeli lud noch zum Shoppen ein, bevor das Postauto für die Heimfahrt bestiegen wurde.

Tourenleiter Markus Pfenninger

Nach oben